Text 27 Aug. 49 Anmerkungen ich denke gerade an

ich denke gerade an
komplizierte dinge.
so
wie liebe
an orten oberhalb des polarkreises.
wo die sonne nicht untergeht
doch küssen und händchenhalten draußen zu risikoreich
und nur im inneren möglich ist.
und
daran wie viel einfacher
liebe hier sein sollte
und
trotzdem nicht ist.

© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 26 Aug. 55 Anmerkungen alles was ich heute machen sollte

alles was ich heute machen sollte
ist am fenster zu stehen
oder im grünen zu liegen
um in die ferne zu blicken

ganz lange
bis alles eins wird
bis ich mit den birkenblättern
im wind rausche
und mit den hyazinthen zu einem
kräftigen orange verschmelze

starre in den himmel über mir
bis ich
blaue schlieren in den wolken hinterlasse
und die wolken meine augen
zu karamellbonbons färben


© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 25 Aug. 23 Anmerkungen

ziele sind unnötig
solange unser innerstes
durch den anderen leuchtet
- irrlichte mit mir


© 2014 — Freitag ist Rosa

Foto 24 Aug. 50 Anmerkungen © 2014 — Freitag ist Rosa

© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 23 Aug. 13 Anmerkungen

Anonym sagte: Wenn du deine Gedichte und Gedanken in einem Buch versammeln würdest würde ich es sofort kaufen und jeden Tag lesen! :)

Oh das ist sehr, sehr nett, vielen Dank.
Es gibt sogar schon ein Buch: “hundertneunzehn” man kann es hier bestellen oder als ebook hier runterladen
Dir ein schönes Wochenende, Olivia

Text 22 Aug. 35 Anmerkungen wellenförmig

wellenförmig und
in blautönen,
denke ich
an dich.

denke dich als meer,
das mit all seinen farben
doch immer nur den himmel widerzuspiegeln versucht.

doch ist es auch
zu unstet, zu stürmisch
und wild.

noch nie hat man
einen stern sich
im ozean wider-
spiegeln sehen.


© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 20 Aug. 58 Anmerkungen denn eigentlich

denn eigentlich mag man
die kleinen dinge:

dass alles noch so aussieht
wie als man eingeschlafen ist

der geruch des bettbezugs
und die wärme darunter

wie der linke fuß den rechten berührt, die beine einander

der ersten luftzug am morgen
der durch das geöffnete fenster strömt

der blick hinaus - drei vögel
im baum und zwei in der luft -

diese fünf und ich
in der morgendämmerung

alle sechs ohne jede ahnung
was der tag bringen wird


© 2014 — Freitag ist Rosa

Foto 19 Aug. 48 Anmerkungen © 2014 — Freitag ist Rosa

© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 18 Aug. 46 Anmerkungen heute nacht

saß ich mit bukowski
auf einem steg

er rauchte
ich hielt die füße ins wasser

er trank
ich legte den kopf in den nacken

er sagte kein wort
ich dachte kein wort

zufriedener hätten
wir zwei beide

gemeinsam

auf dem steg sitzend
nicht sein können

© 2014 — Freitag ist Rosa

Text 18 Aug. 42 Anmerkungen Ziele

Du hast nun eine genaue Idee, wie du dein Leben ändern willst. Bisher klang alles immer etwas vage, du warst auf der Suche, hattest offene Augen und ein wankelmütiges Herz. Beides mochte ich an dir.

Heute fragst du mich entsetzt, ob ich denn keine Ziele habe. Nein, du formulierst es sogar noch um: “Was ist dein nächstes Ziel?” Hatte ich eins, habe ich es erreicht und selbst nicht bemerkt? Wieso muss ich ein definiertes Ziel haben? Willst du mich in eine Schublade stecken oder ist es einfach nur nett gemeint? Machst du dir Gedanken um mich oder gar Sorgen?

Die Zielfrage steht noch im Raum oder schwebt über uns, genau lässt sich das nicht sagen. “Wo willst du hin?” Ich antworte dann doch, deute dabei nach vorne, wo gerade die Wolken am Himmel stehen und ihre dicken Bäuche am Horizont ablegen, wo die Sonne müde ist und in ein Weizenfeld eintaucht, ihr goldenes Nachthemd im Schlepptau: “Keine Ahnung, dorthin, sieht nett aus.” Du verdrehst die Augen und bemerkst nicht mal den Sonnenuntergang.

© 2014 — Freitag ist Rosa


Design crafted by Prashanth Kamalakanthan. Powered by Tumblr.